Marburgs Stadträtin Kirsten Dinnebier (r.) und der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow (v.l.) tüten gemeinsam mit Angela Springer (vhs Marburg-Biedenkopf), Pascal Barthel (Marburger Tafel) und Cordula Schlichte (vhs Marburg) die Bildungs-Post der Volkshochschulen ein. Foto: Patricia Grähling, Stadt Marburg

Gemeinsame Aktion: „Bildungshäppchen“


Die Volkshochschulen der Universitätsstadt Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf bestücken in einer gemeinsamen Aktion ab sofort die Lebensmittel-Tüten der Tafel wöchentlich mit „Bildungshäppchen für zu Hause“.

Die Volkshochschulen der Universitätsstadt Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf bestücken in einer gemeinsamen Aktion ab sofort die Lebensmittel-Tüten der Tafel wöchentlich mit „Bildungshäppchen für zu Hause“. Diese „Häppchen“ sollen durchaus auch Appetitanreger für die Veranstaltungen und Kurse der beiden Volkshochschulen sein, die jenseits der Corona-Beschränkungen in Stadt und Landkreis in großer Zahl angeboten werden und durch geringe Kursgebühren und Ermäßigungsmöglichkeiten für alle offenstehen.

Die gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf finden Sie hier.

Alle Ausgaben dieser gemeinsamen Aktion können auf unserer Website abgerufen werden.


Zurück