Gesundheit > Ernährung > Kursdetails

Die Seelbacher Ziegenkäserei: nachhaltige Lebensmittel für Leib und Seele

Kursnummer AH30522LO
Termin Mi., 13.05.2020, 17:00 - 19:00 Uhr
Kursgebühr ab 6,60 € / erm. 3,75 €
Dauer 1 Termin, 3 UE (Kompaktkurs)
Kursleitung Sonja Wiedemann
Claudia Smolka
Kursort Treffpunkt siehe Infotext,
Außenstelle Lohra
Wichtige Informationen plus Lebensmittelumlage: 5 Euro p.P.

Nachhaltige Ernährung: Gesund leben mit Genuss:
Kooperation mit dem Fachbereich ländlicher Raum und Verbraucherschutz

Zur diesem Thema kooperiert die vhs mit dem Fachbereich ländlicher Raum und Verbraucherschutz und stellt in einer neuen Veranstaltungsreihe unterschiedliche Betriebe mit verschiedenen Schwerpunkten vor. Informationen über Erzeugung und Weiterverarbeitung regionaler Lebensmittel aus konventioneller und/oder biologischer Erzeugung sind wesentliche Voraussetzungen für nachhaltigen Konsum.
Der Landkreis fördert bereits seit vielen Jahren u.a. direktvermarktende landwirtschaftliche Betriebe sowie allgemein den Dialog zwischen landwirtschaftlichen Erzeugern und Verbrauchern. Seit Mai 2019 ist der Landkreis zudem als Ökomodellregion aktiv und stärkt in diesem Projekt insbesondere den Ökologischen Landbau.
Während einer Hofführung erfahren die Besucher wie z.B. Käse hergestellt, Getreide verarbeitet oder Kräutersalz produziert wird und welche individuellen, sozialen und ökologischen Folgen das eigene Kaufverhalten haben kann. Die hergestellten Lebensmittel dürfen verkostet werden, um zu erfahren, wie gut nachhaltige Ernährung schmecken kann.

In der Seelbacher Ziegenkäserei wird Ziegenkäse aus der Rohmilch der hier lebenden Ziegen hergestellt. Hier lebt noch echtes Handwerk und die Tradition einer kleinbäuerlichen Landwirtschaft. Neben der Ziegenhaltung, mit der auch ein Beitrag zur Landschaftspflege geleistet wird, werden Schweine gehalten, die u.a. die Molke, die bei der Käseherstellung anfällt, verwerten. Zwischen März und Dezember gibt es den leckeren Käse, der direkt nach dem Melken aus der noch warmen Milch hergestellt wird. Im Winter stehen die Ziegen trocken, das heißt sie sind trächtig und bekommen ihr nächstes Kitz, um dann ab Frühjahr wieder Milch zu geben. Während der Hofführung mit Claudia Smolka und Sonja Wiedemann erfahren interessierte Verbraucher, wie handwerklicher Ziegenkäse hergestellt wird. Ein kleiner Spaziergang führt dann zu den Ziegen und nach einigen Wahrnehmungsübungen verkosten wir den Ziegenkäse.
"Es ist nicht unser Ziel Landwirtschaft um des Produzieren willens zu betreiben. Unser Unternehmensziel ist eine zukunftsfähige Landwirtschaft mit der nachhaltigen Erzeugung von gesunden Lebensmitteln für die Menschen in unserer Region!" Veranstaltungsort: Seelbacher Ziegenkäserei, Rodenhäuser Str. 10, 35102 Lohra




Termine